Grundbuchhalle

Spielorte2020

Grundbuchhalle

Die Grundbuchhalle ist ein Ziviljustizgebäude, das in den Jahren 1927 bis 1930 von dem Architekten und Stadtplaner Fritz Schumacher entworfen und gebaut wurde. Auf Schumachers Entwürfe sind weitere bekannte Bauten Hamburgs zurückzuführen – so zB auch die bekannte Davidwache an der Reeperbahn.

Seit den 1980er-Jahren dient das Gebäude auch als Kulisse für Veranstaltungen kultureller, wissenschaftlicher sowie rechts- und justizpolitischer Art.

Der denkmalgeschützte Klinkerbau umfasst ein dreigeschossiges Halbrund. Unter einem Glasdach befindet sich eine Treppenhalle in Stahlbeton, mit hufeisenförmig umlaufenden Galerien. Die dekorative Ausgestaltung  der farbigen keramischen Brüstungsfelder und auch der 5 Meter hohe Fayencebrunnen gehen zurück auf den Künstler Richard Kuöhl. 

Website des Spielorts:
Grundbuchhalle

Adresse:
Ziviljustizgebäude
Sievekingplatz 1
20355 Hamburg